Erkunde Hamburg aus der veganen Perspektive!

Meine Touren sind genau richtig für Dich, wenn Du

  • einfach mal in das vegane Leben hineinschnuppern möchtest.
  • wissen willst, was vegan außer Ernährung noch bedeutet.
  • Sightseeing mit Inspiration und Bewegung verbinden willst.
  • Dich für Nachhaltigkeit und innovative Projekte begeisterst.
  • Orte suchst, an denen Du selbst aktiv werden kannst.

Trag hier Deine E-Mail-Adresse ein, damit Du von neuen Touren als Erstes erfährst und erhalte eine Liste mit Hamburgs veganen Hotspots als PDF:

Das sagen Teilnehmer*innen über meine Touren:

"Ein sonniger Tag Anfang September: Wir sind unterwegs mit Stefanie, um die Hamburger „Vegan-Szene“ kennenzulernen.

Doch es gibt nicht nur Pflanzenkost-Lokale zu entdecken, sondern auch einige andere Orte und Initiativen, die automatisch in den Fokus geraten, wenn man sich näher mit den Themen Veganismus, Nachhaltigkeit etc. beschäftigt. Zum Beispiel besuchen wir einen Unverpacktladen (wo uns die Betreiberin noch weitere Hintergrundinfo gibt) und die Kooperative „KEBAP“ (KulturEnergieBunkerAltonaProjekt).

Vollgepackt (aber nicht überladen) mit Informationen ist dieser schöne Spaziergang, bei dem Stefanie uns mit ihrer offenen Art alles Wisssenswerte zu den Programmpunkten nahebringt. Sie ist organisiert, flexibel, jederzeit bereit, die Tour unseren Wünschen anzupassen.

Ich bin zu dieser Tour extra aus Bremen gekommen und es hat sich wirklich gelohnt.

Bucht diesen Spaziergang, wenn Ihr einen lockeren, informativen Tag in Hamburg erleben möchtet, egal ob VeganerInnen oder Alles-EsserInnen – neue Welten tun sich auf!

Besonders gefallen hat mir ein Klamottengeschäft, kombiniert mit Caféterrasse direkt auf der Reeperbahn, es kommt so ganz anders daher als andere vegane Unternehmen – seid gespannt!

Stefanie steckt viel Arbeit und Herz in Ihre Touren, und das merkt man. Zum Abschluss gibt es noch etwas Selbstgebasteltes – mehr geht nicht!"

-Imke-

"Der vegane Spaziergang hat mir super gefallen.

Ich habe nicht nur neue vegane Orte entdeckt, sondern auch viele nachhaltige Projekte in Hamburg, von denen ich zum Teil noch gar nicht gehört habe.

Stefanie wirkt sehr sympathisch, authentisch und inspirierend. Man merkt richtig, dass sie Veganismus und Nachhaltigkeit lebt und dass es ihr Spaß macht, ihr Herzensthema weiterzugeben.

Toll finde ich auch, dass Stefanie den veganen Spaziergang im Rahmen der Wandelwoche gespendet hat.Auf diese Weise durfte ich und die anderen Teilnehmer ganz umsonst an der Tour teilnehmen.

Danke Stefanie für diese wundervolle Geschenk & den schönen Tag!"

-Monika-

"Die Tour von Stefanie ist viel mehr als nur eine vegane Stadtführung - eher eine Nachhaltigkeitsführung mit Einblick in verschiedenste Geschäfte und Projekte für nachhaltigen Konsum mit zwei ganz exzellenten Gourmet-Stopps inclusive intensivem Austausch über diesbezügliche Themen.

Wir waren uns schnell ganz vertraut, weil so viel Übereinstimmung bezüglich unserer Werte und bei vielen einzelnen Themen war!

Wie wohltuend ist das, mal nicht darüber streiten zu müssen, ob etwas machbar oder sinnvoll ist, sondern sich gemeinsam darüber zu freuen, dass Menschen Neues zum Wohle aller wagen!

Und wie schön, die volle Auswahl und damit 100% Genuss beim Essen zu haben, ohne schlechtes Gefühl und ohne überlegen zu müssen, ob/wo man nun Kompromisse eingeht - weil einfach alles, was angeboten ist, vegan ist!

Super interessant waren auch die Hinweise auf weitere vegane Lokalitäten, die wir auf der Tour nicht besucht haben. Das Brunch bei Froindlichst am Sonntag Morgen haben wir dann auch noch sehr genossen - was für eine Schlemmerei!"

-Liane-

"Wir hatten mit der Familie die vegane Radtour vom Westen Hamburgs in die City gebucht.

Start war am S-Bahnhof Bahrenfeld, von wo uns der Weg zunächst nach Altona führte. Die Radwege waren sorgfältig ausgesucht, wenig Verkehr und viele Wege führten durch Grünanlagen, die wir vorher noch nie wahrgenommen hatten.

Zwischenstopps fanden an diversen Restaurants, Einkaufsläden oder auch Boutiquen statt, die ausschließlcih Nahrungsmittel oder Waren anbieten, die vegan sind. Es geht bei dieser Tour also nicht nur um Ernährung, sondern vielmehr wurden uns Wege erläutert, wie man ganz ohne tierische Produkte leben kann.

Ein Portemonnaie kann aus Kork gefertigt ein richtiger "Hingucker" sein und auch andere Projekte eines nachhaltigen Lebens wurden uns näher gebracht. Beispielsweise zwei Flächen mitten in der Stadt, die dem "urban gardening" dienen, davon eine auf dem Kiez, wo wir sie am wenigsten vermutet hätten.

Auch öffentlich zugängige Tauschbörsen und kostenlose Lebensmitteldepots wurden uns gezeigt. Ebenso Geschäfte, die auf Verpackungsmaterial vollständig verzichten.

Nach einer Pause am Fischmarkt mit köstlichem Eis, geht die Tour weiter und in stets angepasstem Tempo führt uns Stefanie durch St. Pauli. Ja, auch der Kiez ist vegan!

Zum Schluss erhalten alle Teilnehmer von unserer gut informierten Tourenleiterin noch selbst gemachte Cookies (natürlich vegan - köstlich!) umweltgerecht in wiederverwendeten Gläsern verpackt und Informationen zu den Orten, die wir besichtigen konnten.

Fazit: Eine Tour, die zum Nachdenken anregt über nachhaltige Lebensweise zum Wohle unserer Umwelt und Möglichkeiten zeigt dies in einer Großstadt umzusetzen. Die Tour hat übrigens auch zwei Mitgliedern unserer Familie, die Nicht-Veganer sind ausgezeichnet gefallen. Man kann dem Projekt für die Zukunft nur alles Gute wünschen.

Vielen Dank für einen tollen Tag!"

- Familie Bertram -

"Inspirierend, unkompliziert und liebevoll - so habe ich, Veganerin und Hamburgerin, die Radtour mit Stefanie erlebt!

Ohne großen Erwartungen haben Peter, mein holländischer Freund und Neu-Veganer, und ich uns für diese angemeldet und wurden mit einer sehr netten Begegnung beschenkt.

Stefanie hat uns mit dem richtigen Schuss Pragmatismus, Feingefühl und Humor durch die veganen, fairen und nachhaltigen Ecken Hamburgs geführt und uns immer wieder zum Staunen gebracht, wie viel man findet, wenn man hinguckt!

Vom veganen Supermarkt, Restaurant, Eiscafé bishin zu Tauschkisten, Foodsharing sowie Urban Gardening Projekten - im Gerummel der Großstadt verbergen sich hier und da kleine aber feine Projekte, die Hoffnung geben. Hoffnung auf eine Welt, in der das LEBEN groß geschrieben wird.

Die bei der Radtour besuchten Stationen wurden nachträglich in Ruhe erforscht, entdeckt und geliebt!

Peter und ich sind beide bis heute über ihre liebevolle Art zu Geben verblüfft und möchten jedem ganz herzlich weiterempfehlen, Stefanie kennenzulernen und bei ihrer Radtour teilzunehmen :)

Eine absolute Bereicherung für Vegan-Interessierte!"

-Aiko-

"I would like to thank Stefanie for her great vegan bicycle tour through Hamburg. I enjoyed it from the first moment on.

Stefanie is an easy going person with a warm personality which makes it easy to talk to her. I liked the way she told us about the different places and how she shared the ‘vegan message’.

Although I knew some vegan places in Hamburg, this tour was still an eye-opener to me. For a person like me, who is quite new to Hamburg, it was a nice sightseeing tour as well.

Besides the vegan places we visited, I liked how she showed us the food-sharing places. Up till today I think regularly about this and I realize how cool these alternative places in the middle of the city are. A wonderful concept about growing your own food and the message of sharing this without asking anything in return. This was very inspirational to me.

It was a wonderful way to use my Sunday-afternoon and I highly recommend it to everyone who reads this. I wish Stefanie all the best for the upcoming tours and I hope that more and more people will find her and join this awesome bicycle tour. Many thanks, also for the nice treats in the end!"

-Peter-

"Die Radtour hat mir richtig Spass gemacht, ich habe vieles Neues dazulernen können! Besonders interessant fand ich die Endstationen, wo ich viel über das Foodsharing und die Urban Gardening Projekte lernen konnte (möchte da aber nicht zu viel verraten).

Allgemein finde ich auch das Prinzip, alles mit einer Fahrradtour zu kombinieren echt cool und bin froh ein bisschen Sport in meinen normalerweise faulen Sonntag mit einbauen zu können!

Was alles ein bisschen spannender machen könnte, ist mehr Leute anzuschaffen, die mitmachen! Es wäre super wenn man eine größere Gruppe zusammenstellen könnte (aber in einer kleinen hat es letztendlich ja auch Spass gemacht).

Ausserdem wäre es auch gut, wenn man das ganze auf einem Tag macht, wo die Geschäfte geöffnet haben, damit man auch kurz reinschnuppern kann.

Im Großen und Ganzen fand ich die Tour echt interessant und empfehlenswert."
-Jamie Heim-

"Eine sehr schöne und charmante Tour mit viel Liebe gemacht und sehr interessanten Stationen.

Das Wetter war super und Stefanie hat uns viele Orte gezeigt, an denen man normalerweise nicht vorbei kommt oder anhält.

Für mich als Veganerin in den Anfängen war es außerdem sehr interessant sich auszutauschen und einige Tipps zu bekommen.

Auf jeden Fall zu empfehlen für alle die an Veganer Ernährung und Nachhaltigkeit interessiert sind und Lust haben mit ein bisschen Bewegung Hamburg zu erkunden und viele kleine Schätze zu entdecken."

-Wiebke-

"Zum zweiten Mal habe ich nun an Stefanies „veganer Radtour“ in Hamburg teilgenommen und bin genauso beflügelt wie nach dem ersten Mal!

Neben der Tatsache, dass die Süd-Tour genauso schön zu fahren ist wie von West nach Ost, hat mir Stefanie zahlreiche Ecken südlich der Elbe gezeigt, die einem bewusst machen, dass es mehr Hamburger mit dem Wunsch nach Nachhaltigkeit und alternativem Konsum gibt, als man vermuten mag.

Und da ist das Thema Vegan natürlich unumgänglich, genauso aber auch Themen wie Minimalismus, Plastikvermeidung, Müllreduktion, 2nd-Hand und Recycling sowie Schenkökonomie.

Stefanie spricht diese pragmatisch und ohne moralischem Zeigefinger an - immer mit dem Hinweis, dass jede/r ihr/sein persönliches Entwicklungstempo hat und das auch gut so ist.

Wenn es das Wort „entwicklungseinladend“ gäbe, würde ich es als Ein-Wort-Beschreibung für Stefanies Radtouren nutzen :)

Vielen herzlichen Dank (auch für die selbstgebackenen Cookies!!)!"

-Aiko-

"Es war der OBERHAMMER! Ich hatte SO einen unheimlich schönen Nachmittag - nicht nur durch die tollen Plätze, die ich durch deine Route kennenlernen durfte, sondern auch durch die Menschen, mit denen ich vor Ort ins Gespräch gekommen bin!

War allein im Vunderland 1 ganze Stunde und hätte da eine ganze Menge Geld lassen können... Hab mir schon wirklich lang keine Kleidung mehr gekauft, aber ich überlege morgen noch einmal hinzufahren und so ein aberhübsches Shirt einzupacken :)

Danach hab ich spontan im Happenpappen gegessen und im Ernst: Da geht ich morgen NOCHMAL hin! So etwas gibt es bei uns im Pott einfach nicht - die leckerste vegane Bowl meines Lebens plus n fettes Stück Kuchen zum Nachtisch! Noch ein Highlight: Das Twelve Monkeys - wie cool ist der Laden denn bitte??

Ich hab zwar mega Plattfüße, aber so viel Spaß gehabt, so viele neue Dinge kennengelernt, die ich ohne dich niemals auf dem Schirm gehabt hätte!

Was bleibt mir noch zu sagen? Danke, danke für diesen zauberhaften Tag, der mir sehr sehr lange in Erinnerung bleiben wird!"

- Laura -

Lies auch Lauras Blogartikel zur Rallye

"Mir hat die geführte Tour mit Stefanie viel Spaß gemacht.

Die Atmosphäre war sehr angenehm und entspannt, und das Tempo wurde an die Teilnehmenden angepasst. Die Neuentdeckungen waren sehr interessant.

Gerne wieder!"

-Elke-

Ein toller Nachmittag in einer netten Gruppe und inspirierenden Gespräche.

Ich habe viel kennengelernt, was ich noch nicht kannte. Insbesondere der ganzheitliche Ansatz der Tour - vegan und nachhaltig - hat mir gut gefallen.

Stefanie ist ein toller Guide!

-Thomas-

Stefanie

Und das bin ich: Stefanie Rückert– Tüftlerin, Entdeckerin und Botschafterin für eine nachhaltige, vegane Lebensweise.

Seit ich vegan lebe, erforsche ich Hamburg aus der veganen Perspektive- immer auf der Suche nach neuen, spannenden Projekten.

Hier erfährst Du mehr über mich.